DARÜBER ZU REDEN MACHT UNS

STÄRKER

Über uns

Die Förderung einer gesunden Lebensweise von Menschen aller Altersgruppen sollte für alle Länder eine Priorität sein. Sie ist ein Maßstab für das gesellschaftliche Wohlergehen. Dennoch, so die WHO, stellen psychische Störungen 26 % der krankheitsbedingten Belastung in der EU dar. Sie sind für bis zu 40 % der mit Behinderung verbrachten Lebensjahre verantwortlich, wobei Depressionen die Hauptursache sind. Darüber hinaus wird in diesem Bericht eingeschätzt, dass bis zu 50 % der Krankschreibungen am Arbeitsplatz in Europa auf Depressionen und Angstzustände zurückzuführen sind. Die Kosten dieser depressiven Störungen und psychischen Erkrankungen werden für die Wirtschaft der Europäischen Union (EU-27) auf 170 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. 

Die Familie ist das Fundament unserer Gesellschaft. Sie bietet Sicherheit und Geborgenheit für kleine Kinder, Pflege für ältere Menschen, ein Sprungbrett für den Start ins Leben und ein Sicherheitsnetz, in das man sich zurückziehen kann, wenn es mal nicht so gut läuft. Lernen in der Familie hat einen bedeutenden und dauerhaften Einfluss auf das Lernen der Kinder und gibt ihnen mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein (NIACE, 2016). Lernen in der Familie gibt Erwachsenen und Kindern auch ein Gefühl der Solidarität, des Zusammenhalts und der Motivation. Untersuchungen zeigen jedoch, dass in Familien, in denen die Eltern psychisch erkrankt sind, die Kinder ein höheres Risiko haben, an einer psychischen Krankheit zu erkranken als andere Kinder. Die Risiken können zwar über die Gene vererbt werden. Der größte Teil dieses Risikos ist jedoch auf ein unbeständiges und instabiles familiäres Umfeld zurückzuführen, das zu psychischen Erkrankungen bei jungen Menschen beitragen kann. Wenn 20 % der europäischen Bevölkerung unter Depressionen, Angstzuständen und schlechter psychischer Gesundheit leiden, kann man davon ausgehen, dass ein erheblicher Teil der Familien in Europa von Problemen der psychischen Gesundheit betroffen ist. Die Grundidee des TAMUS- Projekts besteht daher darin, europäische Familien bei der Bewältigung ihrer psychischen Probleme zu unterstützen.

Projekt-Video

Project Results

Comics

The TAMUS comics cater specifically for children aged 8 to 12. Consisting of a series of 12 themed comic strips, each addressing positive mental health promotion, these resources aim to engage young readers in discussions about their emotions and well-being. Accompanying each comic is an activity sheet featuring emojis representing different emotions. After reading the comic with their parents, children are encouraged to colour in the emoji that best reflects their feelings. This aims to encourage open dialogues between parents and children about mental health and emotional awareness. The comics are also complemented by a concise 3-page handbook, offering guidance for parents on how to effectively utilise these materials in the family learning environment.

Magazines

Tailored for teenagers and young adults aged 13 to 20, the TAMUS Interactive Magazines offer a digital suite of short explainer videos, self-help resources, games, and puzzles. The set of 8 magazines addresses four essential themes, including understanding mental health, cultivating positive habits, managing online identities, and self-care for prevention and early intervention. The toolkit provides two magazines for each theme – an introductory version for teenagers aged 13 to 17 and an advanced edition for young adults aged 18 to 20. These digital resources aim to empower young learners with valuable insights and practical tools to navigate the complexities of mental health. The Interactive Magazines are also complemented by a concise 3-page handbook, offering guidance for parents on how to effectively utilize these materials in the family learning environment.

Audio-Books

The TAMUS Audiobooks for senior adult learners and grandparents, focus on various aspects of mental health. Covering topics such as;
• Understanding mental health
• Recognising signs and symptoms of mental ill-health in older adults
• Positive habits
• Protecting mental health as we age
• Overcoming loneliness
• The effects of mental ill health on emotional and physical well-being
• Diet and nutrition
• Tips for active aging
These audiobooks aim to provide a rich source of information and support for senior learners. Accompanying the audiobooks are self-help activities to further enhance the learning experience. These resources are designed to facilitate discussions and promote mental well-being among older generations, addressing the unique challenges they may face. The audiobooks are also complemented by a concise 3-page handbook, offering guidance for parents on how to effectively utilise these materials in the family learning environment.

Partner

The European Commission’s support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents, which reflect the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein. Project Number: 2022-1-DE02-KA220-ADU-000085693

de_DEGerman